Hervorgehobener Artikel

 

Dramatische Entwicklung!

Das hessische Kultusministerium plant Änderung der Belegungsverpflichtung in der Qualifikationsphase, was den Tod der Erdkunde in der Sek 2 zur Folge haben würde!

 

Gemäß des Koaltionsvertrages, will die schwarz-grüne Landesregierung das Fach PoWi stärken. Es soll nicht mehr nach der Q2 abgewählt werden können. Somit wäre Geschichte, Religion/Ethik und PoWi im Aufgabenfeld 2 verbindlich zu belegen. Da bleibt keine Luft mehr für die Erdkunde, denn wenn die Schülerinnen und Schüler 6 Stunden mehr Pflichtunterricht haben, gibt es keine Kraft mehr für „freiwilligen“ Erdkundeunterricht. Der Vorstand des Landesverbandes unternimmt zahlreiche Anstrengungen, um mit den Verantwortlichen ins Gespräch zu kommen und dieses Szenario abzuwenden. Je mehr Bürger sich direkt beim HKM (https://kultusministerium.hessen.de/kontaktformular-kultusministerium oder Postal: Herrn Kultusminister Prof. Dr. A. Lorz, Luisenstraße 10, 65185 Wiesbaden) oder über die Elternvertretungen bei den Verantwortlichen melden, desto größer ist die Chance etwas zu erreichen. Nutzen Sie z.B. unsere Vorlage für einen Protestbrief.

Artikulieren Sie Ihre Meinung.

Bei inhaltlichen Fragen oder Unterstützungsangeboten bzw. -wünschen. Mailen Sie uns bitte!

 

Unterstützen Sie unser Anliegen mit Ihrer Unterschrift.

 

 

 

 

Willkommen beim Verband Deutscher Schulgeographen,
Landesverband Hessen

„Die gefährlichste Weltanschauung ist die, die die Welt nicht angeschaut hat.”

Alexander von Humboldt (zugeschrieben)

Wir setzen uns für die geographische Bildung hessischer Schülerinnen und Schüler ein!
Unterstützen Sie uns durch Ihre Beitrittserklärung.

 

like_us_on_facebook